Bewegung

Bewegung als Prophylaxe

Warum ist Bewegung die beste und günstigste prophylaktische Medizin? Durch regelmässige Bewegung wird der Sauerstoffbedarf des Herzens vermindert und die Durchblutung der Herzkranzgefässe verbessert. Damit können Herzinfarkt und Angina pectoris wirkungsvoll vermindert werden. Daneben kommt es zu einer Blutdrucksenkung, zu einer Verbesserung der Fliesseigenschaften des Blutes und zu einer Elastizitätsverbesserung der Blutgefässe. Damit können Thrombosen, Embolien verhindert werden.

bewegungAuch für den Bewegungsapparat ergeben sich äusserst positive Aspekte: es kommt zu einer Vermehrung der Muskulatur, Bänder und Sehnen verkürzen sich weniger. Dadurch ist die Chance Arthrosen (Abnützungen der Gelenke) zu bekommen eindeutig kleiner.

Regelmässige Bewegung führt auch zu einer Verbesserung der Immunabwehr, d.h. man wird weniger infektanfällig.

Wie kann man vermehrte Bewegung in den Alltag integrieren?

Auf der einen Seite kann jeder für sich selber im Kleinen anfangen, indem er zu Fuss oder mit dem Fahrrad zur Arbeit geht, indem er konsequent die Treppen statt Aufzüge nimmt. Auf der anderen Seite ist die effektivste Art sich für eine bessere Gesundheit zu bewegen sicher die regelmässige Ausdauerbelastung. Was heisst das konkret?

Mindestens 3mal pro Woche…

Mindestens dreimal 30 Minuten pro Woche mit einem (individuell errechneten) Ausdauerpuls den Körper belasten. Ob die beste Belastung für Sie Joggen, Walken, Fahrradfahren oder Schwimmen ist, muss individuell bestimmt werden. Sicher ist das Joggen das effektivste Ausdauertraining, bei starkem Übergewicht oder nach langem Trainingsunterbruch ist sicher das Walken ein guter Einstieg in eine regelmässige Ausdauerbelastung. Während Sie beim Sitzen 1,3 kcal pro Kg/Std oder 3,5g Fett/Std verbrauchen, steigert sich dieser Wert beim Walken auf ca. 6 kcal resp. 20 g Fett und beim Joggen auf 10 kcal resp. 53 g Fett. Es wurde errechnet, dass die meisten gesundheitlich positiven Aspekte bei einem wöchentlichen Mehrverbrauch von 2500kcal für Frauen resp. 3000kcal bei Männern erzielt werden.

Wenn Sie über 40 Jahre alt sind und neu mit einem regelmässigen Bewegungsprogramm Ihre Gesundheit stabilisieren möchten, sollten Sie sich ärztlich untersuchen lassen. Dabei geht es vorbestehende Herz-Kreislauf- und Bewegungsapparatsbelastungen herauszufinden und entsprechende Massnahmen vorzusehen.

Gerne finden wir bei Ihnen mit individuellen Leistungsstests Ihren optimalenTrainingspuls heraus und erstellen mit Ihnen zusammen einen optimalen Trainingsplan.

2017-11-28T10:41:06+00:00