Die 1 km-Regel

Wer abnehmen möchte, muss weniger Kalorien zu sich nehmen als er verbraucht. Oder mehr Kalorien verbrennen, als er zu sich genommen hat. Sich zu Fuss fortzubewegen, ist die einfachste Methode, dies zu tun.

Mit einem gelaufenen Kilometer verbrennt der Mensch sein Gewicht in Kalorien. Diese zwar grobe, aber einfache Faustregel gilt unabhängig von der Geschwindigkeit, in der dieser Kilometer zurückgelegt wird. 

Ein Beispiel: Eine Frau von 60 kg läuft 1 km, sie verbrennt somit 60 kcal10 km ergeben 600 verbrannte kcal. Als Joggerin erreicht sie 10 km bzw. 600 kcal zwar rund doppelt so schnell wie eine Spaziergängerin, denn ihre zurückgelegte Wegstrecke pro Zeit ist grösser, die Kilometer-Faustregel bleibt jedoch bestehen.

Laufen, unabhängig vom Tempo, ist eine einfache und überall praktizierbare Möglichkeit, zusätzliche Kalorien zu verbrennen.

2017-07-25T09:45:17+00:00