Stosswellentherapie

Die Extracorporale Stosswellentherapie ist eine bestens etablierte Methode zur Therapie bei Schmerzen am Stütz- und Bewegungsapparat und findet aufgrund seiner wissenschaftlich belegten, außergewöhnlichen Wirksamkeit breite Anwendung in der Orthopädie und Sportmedizin und ergänzt unsere übrigen Methoden wie Akupunktur oder manuelle Medizin ideal.

Anwendungsgebiete

  • Fascitis plantaris (Fersensporn)
  • Achillodynie (Achillessehnenprobleme)
  • Insertionstendinopathien ( chron. Sehnenansatzprobleme wie Patellarsehnenentzündungen durch Überlastung etc.)
  • Tendinitis calcarea (Kalkschulter)
  • Epicondylitis radialis/ulnaris (Tennis-/Golferellbogen)
  • Triggerpunktbehandlung (Nacken-, Schulter-, Rückenregion)

Wirkmechanismus

Die sich radial vom Applikator ausbreitende Stoßwelle erfasst die gesamte Schmerzzone und führt zu Analgesie, verstärkter Durchblutung und Auslösung von reparativen Vorgängen im geschädigten Gewebe.

Die Wirkung beruht auf dem sog. Bioengineering, der Auslösung von Prozessen auf molekularer Ebene wie Aktivierung der zellulären Abwehr, Hemmung von Entzündungsmediatoren oder die Überstimulation/Modifikation von schmerzleitenden Nervenfasern.

Vorteile

  • ambulante Therapie
  • kurze Behandlungszeit
  • nichtinvasive Methode
  • schnelle Therapieerfolge
  • überdurchschnittlich hohe Heilungsquoten
  • praktisch nebenwirkungsfrei

Profitieren auch Sie von der Extracorporalen Stosswellentherapie, die wir Ihnen mit dem Schweizer Qualitätsprodukt SWISS Dolorclast in Zusammenarbeit mit der Orthopädiepraxis Brunnmatt ab sofort anbieten können!

Die Therapie besteht in der Regel aus 4 – 6 Sitzungen, die Kosten werden nur zum Teil von der Grundversicherung übernommen. Der Selbstkostenanteil beträgt Fr. 300.- für die ganze Behandlung.

2017-11-28T10:41:06+00:00